Meinungen zu Yvonne

Deine Gabe vorher zu spüren, das/ was gerade bei mir los ist

Liebe Yvonne,

 ich bin Tage später immer noch zutiefst berührt von den Erlebnissen,  die ich bei dir und mit dir im Rahmen der Tantramassage erfahren durfte.
Soviel Heilung, die da in mir geschehen ist, auf eine so  liebevolle und sanfte Weise…..das war für mich bis dahin weit ausserhalb meiner Vorstellungskraft. Soviel Liebe und Achtsamkeit zu spüren, war für mich eine vollkommen neue Erfahrung. Das Willkommen ist, was auch passiert, in dem Wissen das du mich begleitest und ich Dir vertrauen kann. Ich bin innerlich sehr, sehr berührt…….auch deine Gabe im Grunde vorher zu spüren, das/ was gerade bei mir los ist, liess mich innerlich ruhig werden und ich konnte mich im Vertrauen immer weiter fallen lassen.

Danke für diese wundervolle Zeit bei dir. 

Die Begegnung wirkt im Grunde immer noch weiter nach….und stimmt mich auch sehr nachdenklich. Danke, dass ich soviel von Dir lernen durfte ….auch im Gespräch danach.

Danke für dieses riesengrosse Geschenk!

Liebe Grüsse und alles alles Liebe für dich in der kommenden Zeit,

Melanie

Reisebegleiterin zu den Tiefen meiner Seele

Liebe Yvonne,

ich möchte mich nochmals recht herzlich bei Dir für das sehr einfühlsame Ritual bedanken. Ich habe mich bei Dir von der ersten bis zur letzten Minute sehr geborgen und gut aufgehoben gefühlt.
Du hast mich als achtsame Reisebegleiterin hervorragend zu den Tiefen meiner Seele begleitet, was für mich eine phänomenale Erfahrung war bzw. immer noch ist. 

Eigentlich benötige ich noch eine Nachbesprechung mit Dir, da es in meinem Kopf unermüdlich rattert.

Liebe Grüße und vielen Dank, Markus

PS: Ich war gerade 1 Stunde joggen, jetzt bin ich hellwach und meine grauen Zellen rattern noch mehr. Wird bei mir wohl eher eine schlaflose Nacht. Ich habe nicht damit gerechnet, das dieses Ritual so viel positive Energie in mir freisetzt. Das lag zum Großteil an meiner bezaubernden, einfühlsamen Lehrmeisterin..

‚Große Kunst‘

Liebe Yvonne, aus Versehen habe ich auch noch das freundlicherweise gereichte Päckchen Tempos mitgenommen, und habe dies erst an deren Geruch erkannt, als ich ein weiteres Tuch entnahm – ein weiterer neuer Geruch, an den ich mich erinnern kann.

„So wunderbar auf allen Sinnen umfasst, behütet und bis in’s Innere meiner Seele bin ich noch nie berührt und begleitet worden. Das, was Du mir gegeben hast, ist mit den Worten ‚Große Kunst‘ nur unzulänglich gewürdigt. Es hat mein Koordinatensystem zu Empfindungen, die man geben und nehmen kann, neu eingestellt.

Es gereicht weit, macht freundlich, gelassen, glücklich. Eine Erfahrung, die ich vorher nicht denken konnte, und die deshalb unvorstellbar war. Tantra durch Dich zu erleben ist genau das: ‚Er-Leben‘.

Ich beglückwünsche Jeden, der sich in Deine Sphäre begeben darf. Und ich wünsche uns Allen sehr, dass Du diese Energie an andere Frauen weitergibst. Lehre, wann immer Du die Möglichkeit dazu hast!

Danke.“

KSW

Ich danke Dir aus tiefstem Herzen…

Liebe Yvonne,

es passiert mir selten, dass ich etwas nicht in Worten abstrahieren und verschrauben kann. Aktuell ist das jedoch eine Tatsache. Ich finde nach wie vor keine Worte für das, was die Begegnung mit Dir in mir bewirkt hat. Ich habe die ganze Nacht kein Auge zugemacht, aber nicht weil ich (wie ich es gewohnt bin) gegrübelt habe, sondern einfach hellwach war. Und obwohl ich in den Morgenstunden im Spiegel echt müde ausgesehen habe, habe ich ein Glänzen in meinen Augen gesehen, das eine gefühlte Ewigkeit nicht da war. Ich habe mich heute dermaßen lebendig gefühlt und hatte so viele „sehende“ Momente, dass es mich fast überfordert hat. Ich habe nicht viel von unserer Begegnung erwartet, und das, was eingetroffen ist macht mich sprachlos. Ich habe ganz klar Dinge erkannt, die ich loslassen muss. Ich danke Dir aus tiefstem Herzen und hoffe, dass ich den Kontakt zu Dir bewahren kann, da mir selten ein Mensch von Deiner Größe begegnet ist. Ich hätte noch so viele Fragen an Dich und würde gerne so viel mehr von Dir lernen.

Liebe Grüße, Simone

Tantra-Massage in Mühlheim

Liebe Yvonne,

es ist fast 2 Wochen her, daß ich nach Anruf bei Dir spontan, am selben Tag noch, für eine Tantra-Massage nach Mühlheim kam.
Vielleicht erinnerst Du Dich an mich, ich war erstmals bei Maitri und sehr aufgeregt an dem Nachmittag, Du sagtest, daß Du selten jemand so verspannten Besucher hattest.
Ich möchte Dir, mit etwas Abstand, ein paar Worte dazu sagen.

Mit etwas zeitlichem Abstand und einigem Nachdenken und Nachfühlen,  gibt es Vieles, was ich Dir sagen möchte, ich würde Dir am Liebsten auch viele Komplimente machen.
Aber ich denke, worauf es wirklich ankommt ist etwas Größeres : ich möchte Dir aus tiefem, bewegten Herzen danken. Denn Du hast mir etwas geschenkt, an jenem Nachmittag.

Wenn Du Dich erinnerst, bin ich nach dem Ende der Massage zweimal in Tränen ausgebrochen, einmal richtig intensiv.
Es war ein Gefühl der Geborgenheit, angefangen bei der schönen Atmosphäre in Deinem Haus, mit dem schönen Garten und Deinen so schönen Berührungen, eine gefühlte Wärme, die aus Dir sprach.
Es war ein Gefühl, respektiert zu werden – Du hast mich akzeptiert, mir trotz meiner Nervosität und Verspannung Deine ganze Aufmerksamkeit gegeben, ich war gleichwertig.
Es war ein Gefühl des Vertrauens. Du hast mir die Gelegenheit gegeben, Dich auch zu berühren, weil mir das so wichtig ist, nicht nur zu empfangen, sondern auch zu geben,
und das hat mich wiederum innerlich berührt.

Es ist manchmal nicht einfach, Gefühle auszudrücken, Ich mache das manchmal in Form von Gedichten, aber das klappt nicht immer.
Was ich sagen will, ist, daß Du mir diese genannten Gefühle geschenkt hast an jenem Nachmittag. Und was kann es Größeres geben, als einem anderen Menschen
ein Geschenk zu machen, und das hast Du getan. Zuerst für den Moment, und doch bleibt auch etwas davon.
Und wenn es nur 5 Buchstaben sind, so lasse sie mich aussprechen : DANKE !  Ich hoffe, Du kannst meinen Worten entnehmen, wie tief empfunden dieser Dank ist.

Ich möchte Tantra besser verstehen, denn ich bin erst am Anfang, deswegen möchte ich sehr gerne wiederkommen. Dir alles Gute und – Gott beschütze Dich!

Andreas