Heute war es also soweit: die erste Tantra-Massage meines Lebens und ja: ich war aufgeregt. :-)

Das legte sich aber schnell, als mir lächelnd Yvonne die Tür öffnete. Ihr kennt vielleicht auch die Momente, denen ihr das erste Mal Menschen begegnet, bei denen ihr das Gefühl habt diese schon ewig zu kennen. Genau diese Gefühl hatte ich bei Yvonne und so legte sich langsam meine Angespanntheit. Ich verstehe wenig von Energieströmen und dergleichen, aber bei Yvonne kam gleich das Gefühl auf, auf einer Wellenlänge zu sein. Mal abgesehen davon ist sie echt eine hübsche Person. 🙂

In entspannter Atmosphäre sprachen wir über mich, sodass sie sich ungefähr ein Bild über mich machen konnte. Es war sehr angenehm und bereits bei ihr war oder es einmal ausprobieren will, wird verstehen was ich meine.

Von einer Tantra-Massage träumte ich schon vor längerer Zeit und was soll ich sagen: es war besser als ich es mir vorstellen konnte. Ich war überrascht, wie schön sich manche Berührungen anfühlten und sei es am kleinen Zeh. Man geht mit Yvonne auf eine Reise und ob es nun die Energieströme sind oder nicht: es fühlt sich alles so fließend an und es ist bei weitem nicht vergleichbar mit eienr Body2Body-Massage.

Ich selbst muss noch lernen mich mehr fallen zu lassen. Da ich bestimmt nicht das letzte Mal bei Yvonne war, werde ich über meine Fortschritte berichten. 🙂

@Yvonne: Danke nochmal für die schöne Zeit und wenn ich das hier so schreibe habe ich dein Lächeln im Gesicht vor Augen. 🙂

Liebe Grüße
Bernd