Home » Tantra-Massage in Mühlheim

Tantra-Massage in Mühlheim

Liebe Yvonne,

es ist fast 2 Wochen her, daß ich nach Anruf bei Dir spontan, am selben Tag noch, für eine Tantra-Massage nach Mühlheim kam.
Vielleicht erinnerst Du Dich an mich, ich war erstmals bei Maitri und sehr aufgeregt an dem Nachmittag, Du sagtest, daß Du selten jemand so verspannten Besucher hattest.
Ich möchte Dir, mit etwas Abstand, ein paar Worte dazu sagen.

Mit etwas zeitlichem Abstand und einigem Nachdenken und Nachfühlen,  gibt es Vieles, was ich Dir sagen möchte, ich würde Dir am Liebsten auch viele Komplimente machen.
Aber ich denke, worauf es wirklich ankommt ist etwas Größeres : ich möchte Dir aus tiefem, bewegten Herzen danken. Denn Du hast mir etwas geschenkt, an jenem Nachmittag.

Wenn Du Dich erinnerst, bin ich nach dem Ende der Massage zweimal in Tränen ausgebrochen, einmal richtig intensiv.
Es war ein Gefühl der Geborgenheit, angefangen bei der schönen Atmosphäre in Deinem Haus, mit dem schönen Garten und Deinen so schönen Berührungen, eine gefühlte Wärme, die aus Dir sprach.
Es war ein Gefühl, respektiert zu werden – Du hast mich akzeptiert, mir trotz meiner Nervosität und Verspannung Deine ganze Aufmerksamkeit gegeben, ich war gleichwertig.
Es war ein Gefühl des Vertrauens. Du hast mir die Gelegenheit gegeben, Dich auch zu berühren, weil mir das so wichtig ist, nicht nur zu empfangen, sondern auch zu geben,
und das hat mich wiederum innerlich berührt.

Es ist manchmal nicht einfach, Gefühle auszudrücken, Ich mache das manchmal in Form von Gedichten, aber das klappt nicht immer.
Was ich sagen will, ist, daß Du mir diese genannten Gefühle geschenkt hast an jenem Nachmittag. Und was kann es Größeres geben, als einem anderen Menschen
ein Geschenk zu machen, und das hast Du getan. Zuerst für den Moment, und doch bleibt auch etwas davon.
Und wenn es nur 5 Buchstaben sind, so lasse sie mich aussprechen : DANKE !  Ich hoffe, Du kannst meinen Worten entnehmen, wie tief empfunden dieser Dank ist.

Ich möchte Tantra besser verstehen, denn ich bin erst am Anfang, deswegen möchte ich sehr gerne wiederkommen. Dir alles Gute und – Gott beschütze Dich!

Andreas